EAP-Preis 2009: Wieder großer Erfolg für die Fakultät für Architektur, RWTH Aachen

eap kister topSandra Hortz
16.11.2009

Die Euregionalen Architektur-Preisträger 2009 stehen fest:

  1. Preis RWTH Aachen University: Luise Kister, 'Wasserkraftwerk Chlus'
  2. Preis RWTH Aachen University: Irina Matei, 'Das Haus der Fakultät'
  3. Preis RWTH Aachen University: Adria Daraban, 'Slawisches Epos'

Anerkennungen:

  • RWTH Aachen University: Sebastian Claußnitzer, 'Sonnenturm'
  • PHL Diepenbeek: Lio Cools, 'Rowin? Line'
  • ISA St. Luc Liege/Lüttich: Charlotte Matz, 'Un centre d?interpretation a Pompei'
  • RWTH Aachen University: Dietlind Schälte, 'Hochkant am Alsterfleet'

Der Euregionale Preis für Architektur ist die Auszeichnung für die beste Diplomarbeit von sechs Architekturhochschulen in Aachen (D), Maastricht (NL), Hasselt (B) und Lüttich (B).

Dieses Jahr gab es 35 Nominierungen (aus insgesamt 550 Examensprojekten des zurückliegenden Studienjahrs) die beurteilt wurden durch eine unabhängige internationale Fachjury: Luc Deleu, Moshé Zwarts, Cédric Libert, Wibke Voigt und Florian Nagler am 13. und 14. November 2009.

Die Ausstellung 'Euregionaler Architekturpreis 2009' ist zu sehen in der Ehem. Physikalischen Chemie, Templergraben 59, 3. OG
Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr, Sa 12.00-18.00 Uhr
Eintritt frei