EAP-Preis 2008: Wieder großer Erfolg für die Fakultät für Architektur, RWTH Aachen

EAP-Preisträger 2008: Jüdisches und Archäologisches Museum in KölnSandra Hortz
10.11.2008

Die Euregionalen Architektur-Preisträger 2008 stehen fest:

  1. Preis RWTH Aachen: Max Koch, Jüdisches und Archäologisches Museum in Köln (i.V. ir. Fred Humblé)
  2. Preis RWTH Aachen: Martha Chen Nunes, FR 75_A Prototyp Vertical Farm (i.V. Dipl.-Ing. Jo Ruoff)
  3. Preis Academie van Bouwkunst Maastricht: Hein Smedts, "An Urban Montage"

Anerkennung:

  • RWTH Aachen: Christian Bruhn & Henrike Wettner, MELA Designzentrum Barcelona (i.V. ir. Fred Humblé)
  • RWTH Aachen: Elisabeth Deutschmann, Villa am Hang (Prof. Jan Pieper)
  • Academie van Bouwkunst Maastricht: Ralph Geelkens, CHORA.