M2.2 – Wettbewerb Campus Nord der Hochschule Fulda

  Straße in Fulda © städtebau  

Wintersemester 2021/2022 und Sommersemester 2022

Dauer:  2 Semester

Inhalt

eine innovative Campuserweiterung in der Barockstadt Fulda auf einem ehemaligen, militärischen Konversionsgelände entwickeln. In ihrer jungen Vergangenheit, nach ihrer Gründung 1974, als fünfte staatliche Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ehemals Fachhochschule) Hessens, weißt die Hochschule Fulda heute knapp 10.000 Studierende auf und ist zu einem wichtigen Standortfaktor und Anziehungspunkt für die gesamte Region geworden.

Neben der Schaffung und Eingliederung eines neuen multifunktionalem und innovativen Zentrums für Lehren, Lernen und Begegnung mit vielschichtigen Raumkonzept, sollen auch vorhandene Strukturen, wie beispielsweise die Mensa erweitert werden. Dabei soll der Fokus vor allem auf der Schaffung neuer innovativer Räume und Orte auf dem Campus liegen, die als Antwort auf die geänderten Post-Covid Bedarfe an das Lernen und Arbeiten an Hochschulen zu verstehen sind. 

Durch die Durchführung von Campusanalysen sollen neue zukunftsweisende Konzepte erarbeitet werden, die in Workshops vor Ort mit Studierenden und Lehrenden sowie in digitalen Kolloquien zusammen mit dem Präsidium diskutiert werden. Abschließend werden die Konzepte und Entwürfe in einem seitens der Hochschule Fulda dotierten Wettbewerb prämiert und öffentlich auf dem FH-Campus ausgestellt.

 

Externe Links