Forschungsfeld: Stadtbaustein Wohnen

  Wohnanlage Urheberrecht: städtebau
 

Sommersemester 2020

Dauer: ein Semester

Inhalt

Sogenannte Cohousing-, oder auch gemeinschaftliche Wohnprojekte, gewinnen im wohnungs- und stadtentwicklungspolitischen Diskurs sowie in der Praxis seit Jahren an Bedeutung. Vielfältige gesellschaftliche Entwicklungen und individuelle Bedürfnisse spielen dabei eine Rolle.

Als Reaktion darauf entstehen vielerorts Cohousing-Projekte, die vor allem dadurch gekennzeichnet sind, dass die künftigen Bewohner den Planungs- und Bauprozess selbst in die Hand nehmen und großen Wert auf enge nachbarschaftliche Kontakte legen. Dabei haben sich bereits vielfältige Formen des gemeinschaftlichen Wohnens, wie z.B. Baugemeinschaften, Baugruppen, Wohn- oder Mehrgenerationenprojekte, ausdifferenziert. Aufgrund ihrer positiven Effekte auf die entstehenden baulichen und sozialen Strukturen werden sie bereits vielerorts als wohn- sowie stadtentwicklungspolitisches Instrument in der Entwicklung neuer Stadtquartiere genutzt.

Das Forschungsmodul „Stadtbaustein Wohnen: Cohousing in europäischen Städten“ begleitet die Untersuchung von beispielhaften europäischen Projekten und Quartieren. Dabei wird jeweils ein Land von einer/m Studierender/m im Rahmen einer Broschüre textlich und grafisch aufgearbeitet. Die Ergebnisse sollen in ein Lehrbuch einfließen, das aktuell von den Lehrstühlen Städtebau und Wohnbau entwickelt wird.

Bei Interesse läuft die Anmeldung per E-Mail über die Ansprechpartner am Lehrstuhl.

Rahmenbedingungen

  • Zeitraum: SoSe 2020
  • Anzahl der ECTS: 3 oder 6
  • Anzahl der Plätze: 4
  • Studiengänge: Master Architektur und Master Stadtplanung

Termine

Wochentag Datum Uhrzeit Inhalt
Dienstag

wird noch bekannt gegeben

wird noch bekannt gegeben Einführung
Individuelle Betreuung

Workshop 1:

  • Besprechung erster Rechercheergebnisse
  • Vorstellung der Projektauswahl
Individuelle Betreuung

Workshop 2:

  • Präsentation bisheriger Ergebnisse
  • Diskussion offener Fragen, Anregungen etc.
  • Besprechung des weiteren Vorgehens

Abschlusspräsentation

Die fehlenden Termine werden noch bekannt gegeben.