Doppel-Stegreif: Urban Intervention; Theaterplatz, Aachen

Kontakt

Name

Anne Söfker-Rieniets

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon

work
+49 241 80 95036

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Canan Çelik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Koordination - Forschungskolleg

Telefon

work
+49 241 80 95026

E-Mail

E-Mail
 

Sommersemester 2020

Dauer: ein Semester

Inhalt

Der Theaterplatz in Aachen stellt sich derzeit als vom Verkehr zerschnittener Platz dar, auf dem das Stadttheater wie auf einer Insel steht. Die Durchschneidung des öffentlichen Raumes rund um den kulturellen Solitär bremst seine Wirkung auf die Platzumfassung. Diese Entkontextualisierung ist Ursache für die fehlende Identität des Platzes und des umgebenden Quartiers.

Die Stadt Aachen verfolgt daher das Ziel, aus dem Platz einen innovativen und kommunikativen öffentlichen Raum zu entwickeln. Dazu wird ab Frühling 2020 der Theaterplatz Ort eines Reallabors sein, im Rahmen dessen interveniert, ausprobiert und installiert werden darf. Verschiedene Veranstaltungen und Maßnahmen sollen den Theaterplatz zum Stadtgespräch werden lassen, so dass sich Meinungen bilden und Ideen zur Umgestaltung und Belebung finden.

Die Gruppe GrenzWertig, initiiert von Baukultur NRW, setzt sich für das Sichtbarmachen von Architektur- und Städtebauthemen ein. Sie veranstaltet Lehrformate, abwechselnd an 5 verschiedenen Hochschulen, um mit Studierenden das Vermitteln ihrer eigenen Arbeit zu üben. Im Sommersemester 2020 werden wir im Rahmen der Gruppe GrenzWertig eine Intervention wagen, um den Theaterplatz aus seinem Schlaf zu wecken. Wir wollen aktiv werden, andere einbinden, um Rat fragen, umsetzen, sichtbar machen und aufrütteln, um im Rahmen der Aktionen der Stadt Aachen rund um und auf dem Theaterplatz den Menschen einen neuen Blick auf ihn zu ermöglichen.

Sind Sie also gut im Aufrütteln, haben Sie spritzige Ideen und wollen die Welt einmal von einer ganz anderen Seite betrachten? Dann bewerben Sie sich für einen Platz für die Teilnahme am Doppelstegreif „Platz für Theater“ mit wichtigen Meilensteinen aus Ihrem Lebenslauf und Projekten, die uns davon überzeugen, dass wir auf Ihre Kompetenz bei dieser Intervention nicht verzichten können.

Die Bewerbung soll maximal 2 DIN A4-Seiten inklusive Abbildungen umfassen. Bewerbungen digital an soefker@staedtebau.rwth-aachen.de oder auf Papier am Lehrstuhl/per Post. Einsendeschluss ist der 31. März 2020.

 

Termine

Wochentag Datum Inhalt Uhrzeit Raum
Dienstag 31. März 2020 Einsendschluss Bewerbung per E-Mail oder im Lehrstuhl
Donnerstag 23. April 2020 14 bis 18 Uhr wird noch bekannt gegeben
Donnerstag 14. Mai 2020 10 bis 18 Uhr wird noch bekannt gegeben
Donnerstag 4. Juni 2020 10 bis 18 Uhr wird noch bekannt gegeben
22. bis 25. Juni 2020 Interventionswoche wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben

 

Externe Links