Forschungsfeld | Elektro-urbane Transformationen

  intro Urheberrecht: Lehrstuhl und Institut für Städtebau  

Energieintensive Orte

Ergänzende Nutzung Umspannwerk: Vertical Farming Urheberrecht: Monika Brodalko Umspannwerk Düsseldorf Eller - Vertical Farming

Die Energiewende löst in Deutschland umfangreiche Transformationsprozesse aus. Die Umstellung auf regenerative Energien (RE) ist dabei nur der erste Baustein. Darauf folgend befinden wir uns in einer Mobilitätswende in der zunehmend elektrische Fahrzeuge unsere Fortbewegung übernehmen. Diese Fahrzeuge können sowohl klassischen Automobilen entsprechen, aber auch aus der sogenannten Mikromobilität kommen, wie beispielsweise E-Scooter, E-Roller, E-Bikes, E-Trikes. Zudem tauchen potentiell energieintensive Nutzungen auf, deren Stromversorgung sichergestellt werden muss: Datenzentren, Vertical Farming, LKW-Schnellladen. Andererseits werden Batteriespeicher benötigt, um die Netzschwankungen aus der RE ausgleichen zu können. Diese Nutzungen können in der Nähe von Umspannwerken angesiedelt werden und würden den Standortvorteil der nur geringen Anschlusskabellänge nutzen.

Ziel ist es, mit den Mitteln der Projektentwicklung, Ideen und Konzepte für Nutzungen an Umspannwerken zu erzeugen. Die Auswahl der Standorte erfolgt individuell aus einem bereits vorbereiten Katalog. Dieser basiert auf Untersuchungen zu Mittel- und Großstädten in Deutschland und bildet ebenso die Grundlage für das parallel stattfindende Forschungsmodul „Mehr Platz durch Rückbau“.

Mit den entwickelten Ideen sollen die Potentiale der Energiewende als elektro-urbane Transformation verdeutlicht werden: Mehrwerte an energieintensiven Orten schaffen und Rückbau statt Ausbau

 

Hintergrund

In dem Forschungscampus Flexible Elektrische Netze FEN, an dem der Lehrstuhl beteiligt ist, werden zukünftige elektrische Netze und ihre Auswirkungen auf verschiedenste gesellschaftliche Bereich untersucht. Im Forschungscampus FEN, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, beschäftigen sich derzeit sechs elektrotechnische und neun sozio-technische Institute der RWTH Aachen gemeinsam mit zwölf international agierenden Unternehmen mit der Erforschung und Realisierung von Elektrizitätsnetzen mittels Gleichstrom auf der Mittelspannungsebene (MV).

 

Daten

  • Einführung 21.11. 10:00 Ort wird noch bekannt gegebenen
  • Durchführung 26. - 30.11. gemeinsam in der Weißen Woche (vorauss. im Büro des Forschungscampus FEN, Campus Boulevard 79)

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 95023

E-Mail

E-Mail